MfNV

Aus WikiNVA

Wechseln zu: Navigation, Suche


Das MfNV am 01.12.1986
Bezeichnung Ministerium für Nationale Verteidigung (MfNV)
Traditionsname
Standort Strausberg
Unterstellung NVA
Tarnname Wostock
Postfach keine eigene Postfachnummer


Minister / Chefs der NVA

Minister

ab dem 19.04.1990 gab es in der DDR einen Zivilisten als Minister für Abrüsung und Verteidigung, den Pfarrer Rainer Eppelmann.
Der höchte Soldat in der NVA wurde ab diesem Zeitpunkt als "Chef der NVA" bezeichnet.


Chef der NVA


Organisationsstruktur des Ministeriums für Nationale Verteidigung

  • Minister für Nationale Verteidigung


Stellvertreterbereiche

  • Bereich des Stellvertreter des Minister und Chef des Hauptstabes mit dem Hauptstab der NVA (StMCHS)
    • 1956-1958 Generalleutnant Vinzenz Müller
    • 1958-1960 Generalleutnant Heinz Hoffmann
    • 1960-1967 Generalmajor Sigfrid Riedel
    • 1967-1979 Generaloberst Heinz Keßler
    • 1979-1989 Generaloberst Fritz Streletz
    • 1990-1990 Generalleutnant Manfred Grätz
    • 1990-1990 Generalmajor Michael Schlothauer


  • Bereich des Stellvertreter des Minister und Chef der Politischen Hauptverwaltung mit der politischen Hauptverwaltung der NVA (StMCPHV)
    • 1956-1956 Generalmajor Friedrich Dickel
    • 1956-1958 Oberst Gottfried Grünberg
    • 1958-1959 Generalmajor Rudolf Dölling
    • 1959-1978 Admiral Waldemar Verner
    • 1979-1985 Generaloberst Heinz Keßler
    • 1985-1989 Generaloberst Horst Brünner
    • 1989-1990 Generalmajor Oliver Anders


  • Bereich des Stellvertreter des Minister und Chef Technik und Bewaffnung mit dem Bereich Technik und Bewaffnung der NVA (StMCTB)
    • 1956-1957 Oberst Erwin Freyer
    • 1957-1959 Generalmajor Rudolf Menzel
    • 1959-1963 Generalmajor Friedrich Dickel
    • 1964-1985 Generaloberst Werner Fleißner
    • 1986-1990 Generaloberst Joachim Goldbach


  • Bereich des Stellvertreter des Minister und Chef Rückwärtige Dienste mit dem Bereich Rückwärtige Dienste der NVA (StMCRD)
    • 1956-1972 Generalleutnant Walter Allenstein (erst ab 1972 St d. Ministers, bis dahin nur C RD)
    • 1972-1979 Generalleutnant Helmut Poppe
    • 1979-1986 Generaloberst Joachim Goldbach
    • 1986-1989 Generalleutnant Manfred Grätz
    • 1990-1990 Vizeadmiral Hans Hofmann


  • Bereich des Stellvertreter des Minister und Chef der Landstreitkräfte (StM CLaSK)
    • 1972-1989 Generaloberst Horst Stechbarth
    • 1990-1990 Generalleutnant Horst Skerra
    • 1990-1990 Generalmajor Hans Christian Reiche


  • Bereich des Stellvertreter des Minister und Chef der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung (StM C LSK/LV)
    • 1956-1956 Generalmajor Hans Zorn
    • 1956-1967 Generalmajor Heinz Keßler
    • 1967-1972 Generalleutnant Herbert Scheibe
    • 1972-1989 Generaloberst Wolfgang Reinhold
    • 1990-1990 Generalleutnant Rolf Berger


  • Bereich des Stellvertreter des Minister und Chef der Volksmarine (StM CVM)
    • 1956-1956 Konteradmiral Felix Scheffler
    • 1957-1959 Vizeadmiral Waldemar Verner
    • 1959-1961 Konteradmiral Wilhelm Ehm
    • 1961-1963 Konteradmiral Heinz Neukirchen m.d.F.b.
    • 1963-1987 Admiral Wilhelm Ehm
    • 1987-1989 Vizeadmiral Theodor Hoffman
    • 1989-1990 Vizeadmiral Hendrik Born


  • Bereich des Stellvertreter des Minister und Chef der Grenztruppen der DDR (StM CGT der DDR)
    • 1961-1979 Generaloberst Erich Peter
    • 1979-1989 Generaloberst klaus-Dieter Baumgarten
    • 1990-1990 Generalmajor Dieter Teichmann
    • 1990-1990 Oberst Jürgen Hönlein


dirket unterstellte Bereiche und Verwaltungen

Bereich Inspektion mit dem Hauptinspekteur und Verwaltungen

  • Hauptinspekteur der NVA
    • 1972-1974 Generalleutnant Siegfried Weiß ( Dienststellung wurde erst 1972 geschaffen)
    • 1974-1982 Generalleutnant Helmut Borufka
    • 1982-1988 Generalleutnant Heinz Handke
    • 1988-1990 Generalleutnant Hans Süß
    • 1990-1990 Generalleutnant Klaus-Jürgen Baarß


Bereich Militärbauwesen und Unterbringung mit dem Chef und Verwaltungen

  • C MBU
    • 1956-1961 ?
    • 1961-1965 Generalmajor Rudolf Menzel (als StCRD und C MBU)
    • 1965-1972 ?
    • 1972-1982 Generalleutnant Fritz Ludwig
    • 1982-1990 Generalleutnant Wolfgang Kaiser
    • 1990-1990 Generalmajor Walter Tzschoppe


Bereich Finanzökomonie mit dem Chef und mehreren Verwaltungen

  • C Fin Ök
    • 1959-1976 Generalmajor Heinz Tappert
    • 1976-1990 Generalleutnant Heinz Tappert ( Dienststellung wurde erst 1976 geschaffen zuvor C Verw. Fin)


der Verwaltung Kader mit dem Chef

  • C Kader
    • 1956-1961 Generalmajor Ewald Munschke
    • 1961-1979 Generalleutnant Ottomar Pech
    • 1979-1990 Generalleutnant Harald Ludwig


unterstellte Strukturelemente


dem MfNV direkt unterstellte Brigaden


dem MfNV direkt unterstellte Regimenter/gleichgestellte Einrichtungen


dem MfNV direkt unterstellte Bataillone/gleichgestellte Einrichtungen


dem MfNV direkt unterstellte Kompanien/Züge


dem MfNV unterstellte Lehr- und Ausbildungseinrichtungen sowie Institute


dem MfNV unterstellte sonstige Einrichtungen [Nachrichten]


dem MfNV unterstellte Basen


dem MfNV unterstellte Werkstätten


dem MfNV unterstellte Lager

dem MfNV unterstellte sonstige Einrichtungen [Polit u. ä.]


dem MfNV unterstellte sonstige Einrichtungen


Truppenteile und Einheiten, welche dem MfNV am 01.12.1986 NICHT mehr oder noch nicht unterstellt waren


Fussnoten:

  1. Das NIR-2 war am Stichtag (01.12.1986) unter der Bezeichnung NIR-1712 dem Ministerium für Post- und Fernmeldewesen unterstellt.
Persönliche Werkzeuge